Presse & Medien

Aktuelles

Titel der Publikation Die moderne Wunderkammer

Neue Publikation: Die moderne Wunderkammer

In die barocke Entstehungszeit der Wunderkammern, den Vorläufern der modernen Museen, fällt auch das Wirken des Hildener Wundarztes Wilhelm Fabry. Es ist eine Epoche des Aufschwungs, des Umbruchs. Fabry befand sich an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Medizin und Aberglaube. Bis heute ist die Faszination ungebrochen, unsere Welt exemplarisch »en miniature« zusammenzustellen, unser kulturelles Erbe zu bündeln und an Schlüsselwerken zu veranschaulichen. Und so inspiriert die Idee der Wunderkammer auch noch in der Gegenwart künstlerische Positionen.
Die Publikation entstand im Rahmen der gleichnamigen Ausstellung und Tagung im Wilhelm-Fabry-Museum Hilden und ist im Museum sowie im Buchhandel erhältlich.

Aktionstag Alles in Bewegung der Bergischen Museen, Juni 2022

Aktionstag „Alles in Bewegung“

Am Sonntag, 26. Juni 2022, lud das Netzwerk Bergische Museen Groß und Klein zu seinem zweiten Aktionstag ein. Von 11 bis 17 Uhr gab es auf dem Gelände des Lokschuppen Hochdahl ein buntes Programm rund um unser Motto „Alles in Bewegung“.

Insgesamt 11 Museen stellten sich auf dem historischen Bahnsteig und im Lokschuppen mit Mitmachaktionen und an Info-Ständen vor: Das LVR-Freilichtmuseum Lindlar hatte historisches Spielzeug im Gepäck, das Museum auf der Hardt der Archiv- und Museumsstiftung der VEM testete ganz spielerisch das Wissen beim Sprachenquiz. Das NaturGut Ophoven lud zu einer kleinen sportlichen Naturolympiade ein. Mit dem Stadtmuseum Langenfeld dürften Kinder historische Reisespiele basteln. Das Niederbergische Museum Wülfrath bereitete frische Waffeln zu, nebenher konnten die Besucher:innen allerhand Wissenswertes rund um die berühmte Dröppelmina erfahren. Die Konsumgenossenschaft Vorwärts Münzstraße präsentierte die Genossenschaftsgeschichte in sehenswerten Modellen. Das Wilhelm-Fabry-Museum Hilden war mit einer Fotoaktion vor Ort. Großen Zulauf erhielt der Stand des Museum Plagiarius: Hier galt es, Originalprodukte und deren Plagiate zu unterscheiden. Eine Modell-Dampfmaschinen aus dem Deutschen Werkzeugmuseum wurde in Betrieb genommen und eigene Museumsbuttons konnten gestaltet und hergestellt werden. Schloss Burg war mit Accessories vor Ort, mit denen sich jede:r in Ritter verwandelt ließ.
Im bunten Treiben war Magier Hans Dillenberg unterwegs und verzaubert die Gäste. Zugcafè und Bahnladen hatten ebenfalls geöffnet.  

Netzwerktreffen der Bergischen Museen, 20. Juni 2022, Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum Velbert

Netzwerktreffen der Bergischen Museen

Drei Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit feierte das Netzwerk Bergische Museen auf seinem halbjährlichen Treffen am 20. Juni 2022 im Deutschen Schloss- und Beschlägemuseum Velbert.
2019 wurde das Netzwerk auf Initiative von elf Museen gegründet. Es ist der erste und einzige themenübergreifende Zusammenschluss von Museen im Bergischen Land. Inzwischen sind über 20 Museen beteiligt. In diesem Sommer endet das zweite gemeinsame Projekt, das Themenjahr „Alles in Bewegung“. Es bot den Besucherinnen und Besuchern ein buntes Programm mit Ausstellungen, geführten Rad- und Wandertouren Workshops und mehr.
Parallel beginnen die Vorbereitung für das dritte, gemeinsame Themenjahr. Es soll 2023 unter dem Motto „Alles in Verbindung“ stattfinden, an dem sich dann voraussichtlich schon über 25 Museen im Bergischen Land beteiligen werden.

#keinRembrandt – eine neue Initiative von Stadt- und Heimatmuseen

keinRembrandt ist ein offenes Netzwerk aus kleineren Stadt- und Heimatmuseen, die gemeinsam spannende, emotionale, unglaubliche, tragische oder einfach unterhaltsame Geschichte(n) von vor der Haustür sammeln und vermitteln.

#keinRembrandt zeigt lokale Geschichte(n) – genauso spannend und oft näher an den Menschen als die ganz großen Häuser. Ab Sonntag, 15. Mai, dem Internationalen Museumstag 2022, wird die Online-Präsenz des Netzwerks, zu dem auch die Bergischen Museen gehören, unter www.keinrembrandt.de zugänglich sein. Zu finden ist die Initiative unter ihrem Namen außerdem auf Instagram, Twitter und Facebook.

Titel Symposium Kontinuitäten Mai 2022

Kontinuitäten? ‚Museumspflege‘ im Nationalsozialismus. Symposium 19.-20. Mai 2022, Lindlar

Themati­siert wird die nationalsozialistische „Gleichschaltung“ der (Heimat-)Museen in Deutschland sowie deren Strategien und Ziele. Es zeigt die Folgen auf und hinterfragt Kontinuitäten, die oft unreflektiert bis in die Gegenwart hineinwirken.

Weitere Informationen: museumspflege-im-nationalsozialismus.pdf (museumsbund.de)

Flyer Frühjahr Sommer 2022

Neu erschienen: Flyer Frühjahr/Sommer 2022

Eine kompakte Übersicht über 21 Bergische Museen mit Karte sowie Tipps für Veranstaltungen und Ausstellungen. Download und kostenlose Bestellmöglichkeit hier.

Flyer und Broschüren

Broschüre "Alles in Bewegung"

Die Bergischen Museen und ihr Themenjahr 2021/2022

Auf 62 Seiten und im handlichen Format DIN A5 stellen sich in unserer Broschüre erstmals 21 Museen aus dem Bergischen Land vor. 
Neben einer Übersichtskarte finden Sie Informationen zum Themenjahr „Alles in Bewegung“ sowie zu den drei Tourismusregionen im Bergischen Land.   
Die Broschüre erhalten Sie in allen teilnehmenden Museen und an weiteren Auslagestellen. Die Broschüre können Sie auch hier herunterladen oder per E-Mail an info@bergischemuseen.de bestellen (bitte die Postadresse nicht vergessen).   

Die Broschüre ist im Juli 2021 in ihrer 2., aktualisierten Auflage erschienen.

Titelbild Flyer FrühjahrSommer 2022

Flyer Frühjahr/Sommer 2022

Unser kompaktes Faltblatt ist optimal für die erste Orientierung. Sie bietet Ihnen

  • eine Karte mit aktuell 21 Bergischen Museen sowie
  • Hinweise auf Veranstaltungen und Ausstellungen bis Sommer 2022. 

Das Faltblatt können Sie hier herunterladen oder per E-Mail an info@bergischemuseen.de kostenlos bestellen (bitte die Postadresse nicht vergessen).