Ausflugstipps

Ennenbach Photography

Von der niederbergischen Hügellandschaft bis in die Rheinebene erstreckt sich das neanderland zwischen Düsseldorf, Köln und dem Ruhrgebiet. Benannt ist die Region nach dem berühmten Neandertaler, dessen Fundstätte Besucher aus dem In- und Ausland anzieht. In der Natur- und Kulturlandschaft lassen sich ausgedehnte Wanderungen und Radtouren mit dem Genuss regionaler Spezialitäten verbinden.

Auf 17 Etappen und 240 Kilometern Länge führt der neanderland STEIG mit beeindruckenden Aussichten und einzigartiger Pflanzen- und Tierwelt rund um das Gebiet des Kreises Mettmann. Die neanderland STEIG Entdeckerschleifen zweigen als Rundwege von der Hauptroute ab und verbinden Kunst, Kultur und Natur.
www.neanderlandsteig.de

Als Teil der 300 Kilometer umfassenden PanoramaRadwege in NRW bietet der PanoramaRadweg niederbergbahn unter dem Motto „einfach bergisch radeln“ 40 Kilometer Radstrecke über stillgelegte Bahntrassen und denkmalgeschützte Viadukte.
www.neanderland.de

Die Erlebniswelt Neanderthal ist für Familien ein beliebtes Ausflugsziel, das neben der Fundstelle des Neandertalers einen weitläufigen Abenteuerspielplatz beheimatet. Tierisch geht es im nahegelegenen Eiszeitlichen Wildgehege mit Nachzüchtungen ausgestorbener Spezies wie Auerochsen oder Wildpferden zu. www.neanderland.de
Actionfreunde können ihr sportliches Geschick beim Surfen in Langenfeld auf der weltweit ersten stehenden Welle, im Waldkletterpark Velbert oder beim Virtual-Reality unter Beweis stellen. Gelassener geht es auf den zahlreichen Golfplätzen im neanderland zu.
www.neanderland.de

Auf Feinschmecker warten zahlreiche regionale Spezialitäten des neanderlands – von der Bergischen Kaffeetafel über das Steinzeitmenü bis hin zur Sterne-Küche. Auf vielen Bauernhöfen der Region sind zudem erntefrische Produkte erhältlich und es gibt buchbare Landerlebnisse, die mit dem Siegel TYPISCH neanderland ausgezeichnet sind.
www.typisch-neanderland.de


Kreis Mettmann / neanderland
Düsseldorfer Straße 26 I 40822 Mettmann I Tel: 0 21 04 – 99-11 99
www.neanderland.de | info@neanderland.de | www.facebook.com/das.neanderland

Im Herzen des Bergischen Landes laden „Die Bergischen Drei“ – die Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal – mit ihren Märchenwäldern, Wiesen und Bächen und vitalen Stadtkernen zum Entspannen und zum Kulturerlebnis ein. Ob Tagesausflug oder Wochenendtrip: Stadt- und Naturerleben liegen hier ganz dicht beieinander.

Hier in den Tälern des Bergischen Landes begann die Geschichte der Industrialisierung auf dem europäischen Kontinent. Denn einst standen hier Schleifereien und Schmieden, die die wertvolle Wasserkraft für die Produktion von Scheren, Messern oder Feilen nutzten. Heute laden die historischen Kotten und Schmieden an den idyllischen Wanderwegen ein, den Beginn einer faszinierenden Industriegeschichte kennenzulernen.

Trotz der Topographie einer Mittelgebirgsregion bewegen sich Radfahrer bei den Bergischen Drei auf den ehemaligen Bahntrassen, die während der Industrialisierung für den Transport von Rohstoffen und Waren genutzt wurden und heute zu steigungsarmen Fahrradwegen ausgebaut sind, ohne ins Schwitzen zu kommen. Das ist www.einfach-bergisch-radeln.de!

Weitere besondere Highlights sind Schloss Burg, das nicht nur während der Ritterspiele die Besucher ins Mittelalter versetzt, der Brückenpark Müngsten, ein ruhiger Landschaftspark an der Wupper unter Deutschlands höchsten Eisenbahnbrücke, der berühmten Müngstener Brücke und natürlich die einzigartige Wuppertaler Schwebebahn.

Natürlich kommt auch der kulinarische Genuss, den die Bergische Küche bereithält, nicht zu kurz: Das Angebot bei den Bergischen Drei reicht von typischen regionalen Spezialitäten, wie der Bergische Kaffeetafel oder dem herzhaften Pillekuchen, bis hin zu regional angehauchter Sterne-Gastronomie und bietet so für jeden Geschmack etwas.

Die vielen Museen bei den Bergischen Drei widmen sich, neben der Kulturgeschichte des Werkzeugs oder der Klingen, auch der zeitgenössischen Kunst.

BERGISCHES LAND TOURISMUS MARKETING e. V.
Kölner Straße 8 I 42651 Solingen I Telefon: 02 12 – 88 16 06 61
www.die-bergischen-drei.de | info@die-bergischen-drei.de

 

 

Tourismus NRW e.V.

Dominik Ketz

Verbinden Sie den Besuch in einem der Bergischen Museen doch mit einem Tagesausflug ins Bergische Land. Auch außerhalb der Museen gibt es viele tolle Ausflugsziele: Kirchen oder Burgen, urige Fachwerkdörfer und historische Ortskerne bieten tolle Möglichkeiten. Von den zahlreichen Höhenzügen und Aussichtstürmen können Sie weite Ausblicke auf das Bergische Land und bis nach Köln und ins Siebengebirge genießen. Und wer die abwechslungsreiche Landschaft lieber aktiv erleben möchte, der kann das auf einem der vielen Wanderwege oder bei einer Radtour. Sie werden sehen: Bewegung an der frischen Luft tut gut!

Zwei zertifizierte Fernwanderwege und 24 Bergische Streifzüge als Tages- und Halbtagestouren bieten unterschiedlich lange Wanderungen zu besonderen Themen. Es sind zumeist Rundwege, und durch die gute Beschilderung in beide Richtungen können Sie die Wege auch ohne Vorbereitung wandern.
Weitere Infos unter www.bergisches-wanderland.de oder in der App www.bergisches-wanderland-app.de.

Auch wenn der Name es nicht direkt vermuten lässt, können Sie im Bergischen Land auch entspannt Fahrrad fahren. Radeln auf stillgelegten Bahntrassen ohne größere Höhenunterschiede können Sie auf dem Bergischen Panorama-Radweg und dem Panorama-Radweg Balkantrasse. Ein E-Bike erleichtert die kleinen Steigungen und lässt Sie beschwingt oben ankommen oder der Bergische FahrradBus bringt Sie mit einem Anhänger wieder zurück zum Ausgangspunkt.
www.einfach-bergisch-radeln.de

Eine Übersichtskarte mit sechs Autorouten zeigt Ihnen die schönsten Strecken, um die Region motorisiert kennenzulernen. Neben einer Fachwerk-Route oder einer Bonte-Kerken-Tour können Sie bei der Domblicke-Tour auch viele Blicke auf den Kölner Dom werfen, der steht nämlich gar nicht weit entfernt vom Bergischen Land und ist bei gutem Wetter oft sichtbar.

Für eine Pause in einem Biergarten oder einer gemütlichen Gaststube stehen Ihnen viele Restaurants zur Verfügung. Diese bieten regionale Spezialitäten wie die Bergische Kaffeetafel mit frischen Waffeln oder auch Pillekuchen oder frisch gefangene Forellen an. Und nach der Stärkung kann der Ausflug entspannt weitergehen.

Logo Das BergischeDas Bergische
Friedrich-Ebert-Straße 75 I 51429 Bergisch Gladbach I Tel: 0 22 04-84 30 00
www.dasbergische.de | www.bergisches-wanderland.de | info@dasbergische.de