Förderer

Gefördert durch

Wir danken

Der Förderkreis Deutsches Werkzeugmuseum e.V. sieht sich als helfende Hand für das Museum.

Wir unterstützen das Museum in finanzieller und ideeller Hinsicht, packen aber auch an, wenn das benötigt wird. So ist es möglich, ein attraktives Veranstaltungsprogramm aufzulegen, einen qualitätvollen Shop vorzuhalten, außergewöhnliche Exponate zu erwerben oder den Qualitätsstandard der Ausstellung und der Museumspädagogik zu optimieren.

Eigene Veranstaltungen und Publikationen runden das Engagement ab. Ein Großteil der Mitglieder sind Firmen der Werkzeugindustrie, die eine hohe Schlagkraft sicherstellen und den Ausbau des Museums im Jahr 1998 erst ermöglicht haben. Mitglieder erhalten im Museum diverse Vergünstigungen.

 
 

Förderkreis Deutsches Werkzeugmuseum e.V.
Cleffstraße 2-6
42855 Remscheid

www.werkzeugmuseum.org

Stadtsparkasse Remscheid
DE88 3405 0000 0012 1063 65

Möchten Sie Mitglied werden? Wir würden uns freuen! Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf:
Werkzeugmuseum-hiz@remscheid.de

Zweck des Vereins ist die Förderung der Kunst und Kultur, der Heimatpflege und Heimatkunde. Insbesondere wird dieser Zweck verwirklicht durch die Förderung des Zeittunnels Wülfrath und die Förderung kultureller Zwecke und Projekte, die die Geschichte der
Kalkindustrie und die Geologie des Niederbergischen Raumes unterstützen.

Unsere Ziele:
Die Erweiterung der Ausstellung über die Industriegeschichte der Kalkindustrie in der Region.
Die Unterstützung des Zeittunnels bei Sonderausstellungen und Projekten.
Die Bedeutung des Zeittunnels als überregionaler Anziehungspunkt soll ausgebaut und somit ein Beitrag zum Tourismus und der regionalen Identitätsbildung geleistet werden.

 
 

Förderverein
Zeittunnel Wülfrath e.V.
Hammerstein 5
42489 Wülfrath

Mitgliedschaft:
Einzelpersonen 30 €, Familien 50 €, Gruppen und Organisationen 70 €

Wir sind Kulturfreunde.
Bereits seit 1974 setzt sich der Förderverein Schloss Homburg e.V. für die Durchführung zeitgemäßer Museums- und Kulturprojekte ein.

Mit rund 400 Mitgliedern unterstützt der Verein finanziell und ideell die
Jugend- und Erwachsenenbildung sowie kulturhistorische und künstlerische Forschungsarbeiten. Darüber hinaus wird der Ankauf historischer Exponate zur Erweiterung der Museumssammlung ermöglicht.Die Mitglieder des Fördervereins haben freien Eintritt in die Dauerausstellung und erhalten Informationen über alle Veranstaltungen auf dem Postweg. Der Förderverein feiert dieses Jahr sein 45-jähriges Bestehen mit der Eröffnung einer MuseumsWerkstatt auf Schloss Homburg.

 
 

Förderverein Schloss Homburg e.V.
Schloss Homburg 1
51588 Nümbrecht

Tel. 0 22 93 – 91 01-14
foerderverein-schloss-homburg@obk.de
www.schloss-homburg.de/freunde

Mitgliedsbeiträge:
Sie wollen Kulturfreund werden?
Einzelperson 40 €, Familien/Partnerschaften 60 €, Firmen/Institutionen 100 €

Der Trägerverein Niederbergisches Museum Wülfrath e.V. wurde von engagierten Wülfrather(innen) 2006 ins Leben gerufen. Grundidee war
das im Jahre 1913 gegründete Museum in bewährter Form weiter zu betreiben und offen und transparent Geschichte erlebbar zu machen. Kernpunkt der Museumsarbeit ist die Präsentation der „Bergischen Kaffeetafel“.
Darüber hinaus finden neben Ausstellungen und museumspädagogischen Projekten für Kinder und Erwachsene weitere Veranstaltungen statt wie Konzerte, Theateraufführungen und Lesungen. Die Räumlichkeiten bieten sich u.a. für standesamtliche Trauungen und Seminare an. Zurzeit sind ca. 70 ehrenamtlich Tätige in den unterschiedlichen Bereichen im permanenten Einsatz.

 
 

Trägerverein Niederbergisches Museum e.V.
Bergstraße 22
42489 Wülfrath

Tel. 0 20 58 – 7 82 66 90
niederbergischesmuseum@gmx.de
www.niederbergisches-museum.de

Spendenkonto:
Niederbergisches Museum, Kreissparkasse Düsseldorf
IBAN DE05 3015 0200 0002 0186 04

Mitgliedschaft: 60 € im Jahr

Einmal hin und anders zurück – ein Jahr lang in Afrika oder Asien arbeiten.
Du bist zwischen 18 und 28 und hast Lust, als Freiwillige für ein Jahr mal in einem völlig anderen kulturellen Kontext zu leben und zu arbeiten? Zum Beispiel in einer Kleinbauernkooperative in den Philippinen, in einem Waisenheim in Tansania oder in einer indonesischen Grundschule?
Lerne dich selbst kennen und die Welt mit anderen Augen zu sehen.
Unser bewährtes Programm bietet Dir eine einmalige Chance. Und das Beste: Wir übernehmen die Kosten.
Erfahre mehr unter: www.vemission.org/freiwilligenprogramm

 
 

Vereinte Evangelische Mission (VEM)
Rudolfstraße 137
42285 Wuppertal

Tel. 02 02 – 8 90 04-0
www.vemission.org/freiwilligenprogramm

Entdecke mit uns die Welt! Einmal hin und anders zurück – raus aus dem Alltag, die Welt mit anderen Augen sehen, einmalige Erfahrungen sammeln.


Twitter: @VEMission
Instagram: #UnitedinMission
Youtube: United Evangelical Mission

Der Förderverein besteht seit 1981 und betreibt seit 2008 das Bergische Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe. Sein Ziel ist es, das Haus den Besuchern als ein lebendiger Ort des Lernens und Erlebens zugänglich zu machen. Er unterstützt das Museum u. a. bei seiner Sammeltätigkeit, bei Forschungsvorhaben, vor allem im Bereich regionale Montageschichte, Publikationsprojekten sowie Handwerker-Vorführungen. In Kooperation mit dem Bergischen Geschichtsverein
Rhein-Berg e.V. erschien zuletzt ein Faltblatt zum Bensberger
Erzrevier. Aktuelles Projekt des Fördervereins ist die Reparatur des historischen Hammerwerkes auf dem Museumsgelände.

 
 

Förderverein des Bergischen Museums für Bergbau, Handwerk und Gewerbe e. V.
Burggraben 19
51429 Bergisch Gladbach

Tel. 0 22 02 – 14 15 55
www.bergisches-museum.de

Werden Sie Mitglied! Der jährliche Mindestbeitrag liegt bei 15 Euro.
Das Anmeldeformular erhalten Sie unter kontakt@bergisches-museum.de.

Seit seiner Gründung 1988 begleitet und unterstützt der Verein die Aktivitäten des Museums in vielfältiger Weise. Er fördert zahlreiche Ausstellungs- und Bauprojekte sowie Publikationen und zählt zu den größten Fördervereinen im Bergischen Land.

Viele der rund 1.600 Mitglieder bringen sich durch ehrenamtliche Tätigkeiten in die Museumsarbeit ein. Das Spektrum reicht dabei von der Gartenarbeit, der Betreuung von Veranstaltungen und Durchführung von Seminaren bis hin zur konkreten Unterstützung bei Baumaßnahmen. So hat der Förderverein die Versetzung der 1861 erbauten Dorfschule aus Waldbröl-Hermesdorf ins Freilichtmuseum übernommen und maßgeblich den Nachbau der St. Barbara-Kapelle aus Rösrath-Hellenthal unterstützt.

 
 

Verein der Freunde und Förderer des Bergischen Freilichtmuseums Lindlar e.V.
Borromäusstraße 1
51789 Lindlar


Geschäftsführung: Werner Hütt
Tel. 0 16 09 – 4 91 65 50
info@foerderverein-bergischesfreilichtmuseum.de
www.foerderverein-bergischesfreilichtmuseum.de

Der 1995 gegründete Förderverein unterstützt die Arbeit des Historischen Zentrums ideell und materiell

  • durch Bewahrung und Erforschung der Industrialisierung und ihre Bedeutung für die aktuelle und künftige Entwicklung der Stadt Wuppertal, 
  • durch die Förderung von Veranstaltungen, Ausstellungen und Publikationen, Kooperationen mit den Kultur- und Bildungseinrichtungen der Stadt und insbesondere der Bergischen Universität Wuppertal. 

Das Museum lebt vom Interesse und vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Unterstützen Sie die Arbeit des Historischen Zentrums! Helfen Sie mit, werden Sie Mitglied! Bringen Sie Ihre Ideen und Ressourcenein! Wir freuen uns auf Sie!

 
 

FördervereinHistorisches Zentrum e. V.
Engelsstraße 10
42283 Wuppertal
(z. Zt. Hofaue 51, 42103 Wuppertal)

Tel. 02 02 – 5 63-64 98
www.historisches-zentrum-wuppertal.de
www.friedrich-engels-haus.de

Bankverbindung:
Stadtsparkasse Wuppertal
DE 75 3305 0000 0000 1076 64
BIC: WUPSDE 33XXX