Konsumgenossenschaft Vorwärts Münzstraße e.V.

Konsumgenossenschaft Vorwärts Münzstraße e.V.
Konsumgenossenschaft Vorwärts Münzstraße e.V.

Anschrift

Konsumgenossenschaft Vorwärts Münzstraße e.V.
Münzstraße 51-53
42281 Wuppertal

Neu: Die historischen Gebäude der Konsumgenossenschaften Vorwärts – Befreiung und Haushalt

Außenansicht Gebäude Münzstraße. Konsumgenossenschaft Vorwärts Münzstraße e.V.
Konsumgenossenschaft Vorwärts Münzstraße e.V.

Pedelec-Tour von Barmen nach Velbert, 17. Juli 2021, 10 bis ca. 14 Uhr

Die Bedeutung der Konsumgenossenschaften haben um 1900 sehr schnell an Bedeutung gewonnen und markante Gebäude und Wohnsiedlungen geschaffen. „Vorwärts“ wurde 1899 mit 45 Mitgliedsfamilien gegründet und errichtete ab 1904 mit bereits 3800 Mitgliedern den Gebäudekomplex an unserem Startpunkt der Pedelec-Tour in der Münzstraße. 1924, nach Zusammenschlüssen mit den Konsumgenossenschaften „Befreiung“ in Elberfeld und „Haushalt“ in Velbert, hatte die Genossenschaft ca. 50.000 Mitglieder und gehörte zu den größten Deutschlands. Wir fahren zu den ehemaligen Konsumgenossenschaftsgebäuden in Barmen, Elberfeld und Velbert und erkunden unterwegs eine Konsumgenossenschaftssiedlung in Vohwinkel.

Die Strecke bis Velbert beträgt 26km, insofern möchten wir mit Pedelecs unterwegs sein, um die Strecke in zügigem Tempo schaffen zu können. Es besteht die Möglichkeit, ein Pedelec auszuleihen. Die Tour endet in Velbert (Friedrichstraße 295).

Eine Veranstaltung in Kooperation des Fördervereins Alte Konsumgenossenschaft Vorwärts Münzstraße, des Vereins zur Erforschung der sozialen Bewegungen im Wuppertal und Arbeit und Leben Berg-Mark.

Termin: 17. Juli 2021, 10 bis ca. 14 Uhr
Leitung: Dr. Arno Mersmann, Falk Paysen, Dr. Salvador Oberhaus
Teilnahmebeitrag: 5€, Kosten für den Pedelec-Leih: ca. 20-30€
Treffpunkt: Hof der ehemaligen Konsumgenossenschaft Vorwärts, Münzstraße 51-53, Wuppertal

Die Veranstaltung wird mit einem Audiosystem durchgeführt, sodass ausreichend Abstand zwischen den Teilnehmenden gewährleistet sein wird. Wenn vorhanden, bringen Sie doch bitte Ihre eigenen Stereo-Kopfhörer mit.
Wir behalten uns vor, pandemiebedingt Änderungen vorzunehmen und im Zweifel diese Veranstaltung auch wieder abzusagen – hoffentlich nicht!

Zur Anmeldung auf der Webseite Arbeit und Leben Berg-Mark.

Aktuelle Informationen zur Veranstaltung finden Sie auch auf der Museumswebsite.

NEU: Fahrradtour zum Kemna-Gedenktag I Vergessene Orte Teil 5: Von der SA-Kaserne in der Münzstraße bis zur Kemna. Eine Trassentour auf den Spuren der NS-Zeit

Mahnmal KZ Kemna
Mahnmal KZ Kemna

Fahrradtour, 3. Juli 2021, 10 bis ca. 14 Uhr

Am 3. Juli 2021 jährt sich die Inbetriebnahme des Wuppertaler Konzentrationslagers Kemna an der Beyenburger Straße zum 88. Mal.
Wir beginnen die Tour an der Münzstraße, der ehemaligen Konsumgenossenschaft „Vorwärts“. In diesem Gebäudekomplex richtete die SA ab März 1933 eine SA-Kaserne ein.
Aus diesem SA-Stützpunkt heraus wurde der SA-Terror gegen die Barmer Arbeiterbewegung organisiert. Hier wurden Mitglieder der KPD und SPD und andere Antifaschist*innen teilweise mehrere Wochen gefangen gehalten, zusammengeschlagen und gequält. Aus der Münzstraße kamen Anfang Juli 1933 auch die ersten Gefangenen für das neu eingerichtete KZ in der Kemna.
Die Tour durchquert die ehemaligen Hochburgen der Wuppertaler Arbeiterbewegung Sedansberg, Wichlinghausen und Heckinghausen.
Die Tour endet am ehemaligen KZ Kemna. Dort werden wir – soweit das Wetter es zulässt – das Gelände und die Umgebung des KZ Kemna erkunden, u.a. das Wupperufer und den von den KZ-Häftlingen planierten ehemaligen Fussballplatz.
Zum Abschluss der Fahrradtour werden wir an dem Mahnmal Kemna Blumen niederlegen.

Eine Veranstaltung in Kooperation des Fördervereins Alte Konsumgenossenschaft Vorwärts Münzstraße, des Vereins zur Erforschung der sozialen Bewegungen im Wuppertal und Arbeit und Leben Berg-Mark.

Termin: 3. Juli 2021, 10 bi ca. 14 Uhr
Dozent: Dr. Stephan Stracke
Teilnahmebeitrag: 5€
Treffpunkt: Innenhof an der alten Konsumgenossenschaft Vorwärts, Münzstraße 51-53,

Die Anmeldung erfolgt auf der Website von Arbeit und Leben Berg-Mark.

Konsumgenossenschaft Vorwärts Münzstraße e.V.

Der Förderverein der ehemaligen Konsumgenossenschaft VORWÄRTS hat es sich als Partner von Schulen und Universitäten, von Lehrenden und Lernenden sowie im Austausch mit der Öffentlichkeit zur Aufgabe gemacht, die ehemalige Genossenschaftszentrale im Herzen Barmens als außerschulischen Lern- und Erinnerungsort zu entwickeln und zugänglich zu machen.

Erbaut ab 1904, ist der Gebäudekomplex in der Münzstraße in Wuppertal ein eindrucksvolles Denkmal der bergischen Industrie-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte.
Viele Spuren der Stadtgeschichte sind erhalten geblieben. Nach dem Auszug der Konsumgenossenschaft 1931 wurden die Gebäude als Gefangenenlager der SA (1933-36), als Wehrmachtskaserne (1936-43), als Lebensmittelgroßhandlung (1943-53) und nach dem Zweiten Weltkrieg und den postjugoslawischen Kriegen (1953-61 und ab 1991) als Flüchtlingslager genutzt.

Unsere Dauerausstellung „Mit uns zieht die neue Zeit“ zur Geschichte der Konsumgenossenschaften im Rheinland zwischen 1900 und 1918 bildet den Ausgangspunkt für thematische stadthistorische Rundgänge durch das Gebäude und die Nachbarschaft auf dem Sedansberg. Wir veranstalten ein vielfältiges Programm und öffnen unsere Türen nach Voranmeldung auch gerne für Schulklassen und Lerngruppen jeder Art.