Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum

Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum/Reiner de Bruyckere
Logo Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum

Anschrift

Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum
Kolpingstr. 34
42551 Velbert

Kontaktmöglichkeiten

museum@velbert.de
Tel: 0 20 51 – 26 22 85

Unterwegs? Aber sicher!

Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum / Thomas Schultze
Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum / Thomas Schultze

Ausstellung, 24. März 2022 bis 26. Juni 2022

Das Reisen und Unterwegssein veränderte sich im Laufe der Jahrhunderte, abhängig von den jeweiligen technischen Erfindungen und Neuerungen. Aber egal, wie sich die Menschen jeweils fortbewegten, ob zu Lande, zu Wasser oder in der Luft: Stets setzten sie sich dabei mit dem Thema „Sicherheit“ auseinander und fragten sich, wie sie sich vor Überfällen und Raub schützen konnten. Dies hat bis heute nicht an Aktualität verloren, denn auch wir stellen uns die Frage: Wie schützen wir das eigene Hab und Gut, aber natürlich auch uns selbst, wenn wir unterwegs sind?
In der Sonderausstellung werden die verschiedensten Fortbewegungsmittel in den Blick genommen, von der Kutsche über den Zug bis hin zum Schiff und Flugzeug. Auch wird ein Blick auf die Geschichte des Reisens geworfen, denn nicht immer waren alle Reiseziele gleichermaßen beliebt – und davon hing schließlich das jeweilige Gefährt ab. Auch werden diverse Verbrechen beschrieben, die sich auf verschiedenen Reisen zugetragen haben. Und natürlich werden Schutzmaßnahmen präsentiert, die das Unterwegssein noch sicherer machen sollten.

Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum

Wir alle schließen mehrmals täglich Schlösser auf und zu, ohne uns je Gedanken darüber zu machen, was wir da eigentlich in Bewegung setzen und welcher Entwicklung es bedurfte, unsere modernen Schlösser herstellen zu können. Die Geschichte der Sicherheitstechnik begann bereits vor über 4.000 Jahren und entwickelte sich in engem Verhältnis zur Kultur und Lebensweise der Menschen stetig weiter. Bereits seit Jahrtausenden erfinden Menschen immer raffiniertere Verschlüsse und Schlösser, um sich und ihr Eigentum zu schützen. Im Museum erfahren Sie etwas von der technischen Entwicklung der Verschlüsse und Schlösser, von der Lebensweise und Kultur der Menschen in den unterschiedlichsten Epochen und von den Bedrohungen und Unsicherheiten, die die Menschen dazu brachten, sich immer wieder neue Erfindungen auszudenken.

Bei einem Besuch der Dauerausstellung dürfen (und sollen Sie) selbst Hand anlegen, zum Beispiel beim Entriegeln des ägyptischen Stoßriegelverschlusses oder des römischen Hebe-Schiebe-Schlosses. Auch die Kassen und Tresore geben spannende Rätsel auf, die Sie entschlüsseln können. Kostbare Kästchen aus Eisen, Silber und Elfenbein zeigen die Kunstfertigkeit der Meisterhandwerker vergangener Generationen. Und in der Wönnemannschen Schmiede können Sie sehen, wie hart der Arbeitsalltag der alten Velberter Schlossschmiede war.

Im Rahmen von Wechselausstellungen werden besondere Einzelaspekte des Sammlungsschwerpunktes unter kulturhistorischen und technikgeschichtlichen Gesichtspunkten vorgestellt und lokalhistorische Themen aus Velbert behandelt. Darüber hinaus finden regelmäßig öffentliche Führungen, Vorträge, Kinderaktionen und weitere Veranstaltungen statt.

Bitte beachten Sie: Das Museum ist derzeit wegen Umzugs geschlossen. Die Wiedereröffnung ist für Sommer/Herbst 2021 geplant.