Herzlich Willkommen
Aktuelles Themenjahr bewerben z.B. Infos zu aktuellen Aufstellungen Kurzer Infotext zu den Bergischen Museen oder so
Click Here
Slide 2 Heading
Lorem ipsum dolor sit amet consectetur adipiscing elit dolor
Click Here

Themenjahr 21/22 Alles in Bewegung

Unter diesem Motto laden wir Sie ab März 2021 in 21 Museen von Velbert im Norden bis Nümbrecht im Süden des Bergischen Landes ein!
An Aktionstagen, auf geführten Rad- und Wandertouren, in Podcasts, in Sonderausstellungen und Vorträgen dreht sich bei uns für ein Jahr alles rund um die Mobilität von Menschen, Dingen und Ideen.
Dabei geht es zum Beispiel um alte und neue Fortbewegungsweisen und deren Auswirkungen auf unsere Region, das Wirtschaftsleben und nicht zuletzt auch auf das Klima. Wir schauen auf die Wege, die Handelsprodukte zurücklegen und auf die Reise von solidarischen Ideen wie den Konsumgenossenschaften. Wir thematisieren aber auch die erzwungene Mobilität von Künstlerinnen und Künstlern aus Diktaturen und die Folgen der unerwünschten Wanderung von Ideen, den dreisten Produktplagiaten.
Freuen Sie sich auf vielfältige Angebote, die unsere Museen zusätzlich zu ihrem regelmäßigen Programm auf die Beine stellen. Mit dabei ist außerdem unser Partner Netzwerk Industriekultur Bergisches Land e.V.
Alle Informationen zu den Bergischen Museen und ihren Angeboten finden Sie ab März 2021 auf dieser Webseite.

News

19.02.21

Objekt des Monats

Objekt des Monats

Die Griffeldurchmachmaschine

Die Griffeldurchmachmaschine

Willkommen im Schulmuseum Bergisch Gladbach! Wenn Sie in den ersten Raum kommen, sehen Sie diesen merkwürdigen Apparat. Was hat der mit Schule zu tun? Es ist kein Folterinstrument, sondern eine Griffeldurchmachmaschine. Es hat also etwas mit Griffeln zu tun.
Der Hersteller der Schiefertafeln fertige auch die Griffel dafür an. Diese mussten rund sein, damit sie gut in der Hand liegen. Und sie waren mit einem Papier ummantelt, damit man sich nicht die Finger schmutzig machte.
Zunächst hat der Griffelhersteller aus einem großen Stück Schiefermaterial, das genauso breit war wie der Griffel lang sein sollte, eckige Rohlinge gewonnen. Für den nächsten Arbeitsschritt hat er sich dann diesen Apparat konstruiert: Wenn man die Pedale betätigt, werden die Ecken des Rohlings weggehobelt.
Den „letzten Schliff“ für einen schönen runden Griffel sowie das Anbringen der Papierhülle erledigten dann aber Frau und Kinder – Kinderarbeit war damals noch durchaus üblich!

Schulmuseum Bergisch Gladbach